Allgemein

NSC 2015 #1 – Nischenfindung und Ranking-Überraschung

NSC-Woche#1
Dennis Schrader
verfasst von Dennis Schrader

Endlich geht’s los! Heute kommt der erste richtige Wochenbericht zur Nischenseiten-Challenge 2015.

Letzte Woche ging der Startbericht online und nun kommt endlich Woche #1!

Was mir besonders am Herzen liegt: Du als Leser sollst am meisten aus dieser Sache rausholen. Wir machen das hier nur für dich. Also lass uns doch eine kleine Meinung zu deinen Erfahrungen mit Nischenseiten da:

Womit hast du die meisten Schwierigkeiten bei deiner Nischenseite?

 

Der Wochenbericht

In der ersten Woche haben Mark und ich uns erst Mal mit der Nischenfindung beschäftigt und allem was dazu gehört. Unser Ziel war ganz klar:

Keyword finden und Domain registrieren! Und soviel sei gesagt: Die Woche endete unerwartet positiv! 

In diesem Bericht erfährst du also:

  • Welche Tools und Quellen du für deine Keyword-Recherche nutzen kannst
     
  • Wie wir profitable Keywords suchen und finden
     
  • Nach welchen Kriterien du Keywords bewerten kannst
     
  • Warum die Keyword-Recherche bereits entscheidend ist!

Kurz vorweg, damit du nicht Sorge hast, dass du hier umsonst eine schlechte Recherche-Technik lernst… Wir haben mit dieser Methode in der letzten Woche mehr als 5 profitable Keywords gefunden, die sich super für eine Nischenseite eignen.

Wie finden wir interessante Nischen?

Bevor wir uns an die Erstellung einer Nischenseite machen können, brauchen wir natürlich erstmal mögliche Themen, die wir behandeln wollen. Es gibt sicher unzählige Methoden, um auf Ideen zu kommen.

Hier einmal aufgelistet, was wir gemacht haben:

  • Brainstorming
     
  • Frage: Was sind unsere eigenen Probleme/Ängste; Leidenschaften/Hobbies?
     
  • Bestseller-Listen bei Amazon durchsuchen nach passenden Produkten
     
  • KeywordTool.io: „Wie bekämpfe ich..“, „Was tun gegen…“, „Mittel gegen..“ (Lass Google den Satz vervollständigen!

Mit diesen Methoden sind wir in weniger als 1 Stunde auf Hunderte grobe Ideen gekommen. Da eine solche Idee wieder einige Nischen und noch mehr potenzielle Keywords enthalten kann, ist das nach unserer Erfahrung absolut ausreichend.

Aus Themenideen Nischen machen

Um aus diesen Ideen nun Nischen zu machen, haben wir folgendes gemacht: Wir haben uns eine Idee ausgesucht. (Such dir zunächst ein Thema aus, welches dir auf den ersten Blick gut liegen könnte.)

Dann haben wir uns einen Timer auf 3 Minuten gestellt und alles aufgeschrieben, was uns zu dem Thema einfällt. Das darf wirklich alles sein: Produkte, Unterthemen, Probleme der möglichen Zielgruppe. Lass deinen Ideen freien Lauf und lösche nichts.

Passend dazu: Erfahre im Keyword-Rechere-Artikel, wie du KeywordTool.io und die anderen Quellen noch besser nutzen kannst.

Aussortiert wird später.

Diesen Vorgang wiederholst du nun so lange, bis du einige interessante Nischen hast, die du interessant findest und prüfen möchtest.

Keywords finden

Wenn die Nischen ein Bedürfnis ausdrücken, was befriedigt werden will, dann sind die Keywords sind die Verbindung von uns zu den Menschen, die dieses Bedürfnis haben.

[etweet]“Keywords sind die Türen, durch die wir gehen müssen, um eine erfolgreiche Nischenseite zu erstellen.“[/etweet]

In diesem Schritt schaust du dir die Keywords an, die kommen, wenn du die Nische im Google Keyword Planner eingibst. Für unser Keyword, was es am Ende geworden ist, sah das Ganze im Google Keyword Planner so aus:

Nischenseiten-Challenge 2015 Woche #1Gutes Suchvolumen, aber auf den ersten Blick ein etwas niedriger CPC. Da es noch ein relativ junger Markt ist, hoffen wir hier auf unser Gefühl und probieren es trotzdem.

Was für uns auch ein wirklich entscheidender Faktor ist: Wir wissen, dass wir in dem Thema eine Menge Content erstellen können, der nicht irgendwie nach 3 Artikeln wieder auf dem ersten Thema rumkaut.

[etweet]Guter Content ist ein sehr wichtiger Faktor auf dem Weg zu guten Rankings.[/etweet]

Wichtig sind sonst allgemein die Punkte:

  • Kaufintention im Keyword (… test, … kaufen, … vergleich)
  • Suchvolumen
  • CPC (zeigt, wie viel Geld bei diesem Keyword für einen Werbeklick gezahlt wird)
  • Konkurrenz in den Top 10 bei Google

4 Tools, mit denen du deine Konkurrenz bewerten kannst

Um die Konkurrenz kümmern wir uns jetzt: dazu nutzen wir folgende Tools:

kleiner Hinweis: Ich weiß, dass es besonders leistungsstarke Tools gibt, die noch schneller sind, aber dafür Geld kosten. Ich habe mich bewusst dafür entschieden nur kostenlose Tools zu nutzen, um dir zu zeigen, dass man keine teure Software kaufen muss, um erfolgreich zu sein.

1.OpenSiteExplorer
Der OSE ist super geeignet um deine Konkurrenten ein wenig unter die Lupe zu nehmen, um zu schauen, ob sich ein Versuch lohnt. Hier ist eine kostenlose Registrierung nötig, wenn du ein paar mehr Suchen erledigen möchtest.

2.SEMRush
SEMRush ist auch besonders gut für die Konkurrenzanalyse geeignet. Du erkennst außerdem, für welche Keywords deine Mitbewerber noch so ranken. Kostenlose Registrierung ist hilfreich, aber nicht nötig.

3. Browser Add-On Ahrefs-SEO-Toolbar
Hiermit siehst du kostenlos die wichtigsten SEO-Kennzahlen auf jeder beliebigen Seite. Unheimlich praktisch und zeitsparend!

4.Browser Add-On MozBar
Ähnlich zu ahrefs-SEO-Toolbar aber mit einigen anderen Kennzahlen. Zudem ist der mozRank ein gutes Indiz für die Qualität deiner Konkurrenz-Seiten.

Wie wir unsere Konkurrenz bewertet haben

Man kann natürlich viele Kennzahlen nutzen, um Seiten zu bewerten. Wir haben uns dafür entschieden, weniger auf Backlinks zu achten. Stattdessen legen wir Wert auf hochwertige Inhalte und die Frage, ob wir einen USP haben, der die anderen Seiten alt aussehen lässt.

Wir haben uns gefragt:

  • Wie viele direkte Konkurrenten haben wir in den Top10?
  • Wie gut sehen die Seiten aus?
  • Wie gut ist der Content? (Kann ich das signifikant beser?)

Aber die entscheidende Frage:

[etweet]Kann ich das, was der Suchende über mein Keyword sucht besser bedienen als alle anderen in den Top 10?[/etweet]

Wir wissen, dass der Suchende beim Keyword „Urlaub Malediven“ nicht nur ein Flugticket sucht. Er will wissen:

  1. Wie gut die Hotels sind
  2. Worauf man auf den Malediven achten muss
  3. Interessante Orte, die man besuchen sollte
  4. Wie die Kultur dort ist
  5. Wie die Menschen drauf sind
  6. Ob das Hotel für Kinder geeignet ist
  7. ….

Verstehst du? Und das musst du alles mit deiner Seite beantworten. Das wird Google gut finden und das wird auch der Besucher gut finden. Das soll unser Weg in die Top 10 sein.

Ich gehe in einem anderen Artikel zur Keyword-Recherche nochmal genauer auf Domain Authority und andere Kennzahlen ein.

Warum diese Phase entscheidend ist

Die Keyword-Recherche ist für mich der wichtigste Part im ganzen Projekt Nischenseite. Mit der Qualität deiner Nische und deines Keywords steht und fällt alles.

Darum ist es wichtig, hier bereits die Weichen für eine erfolgreiche Nischenseite zu stellen.

Eine gute Keyword-Recherche kann lange dauern. Sie wird Ausdauer verlangen. Sie wird Geduld verlangen. Und sie wird nicht immer nur Spaß machen.

Wenn du aber gewillt bist, diese Zeit und die Mühe zu investieren, wirst du dir selbst umso dankbarer sein, wenn du in 12 Wochen auf eine erfolgreiche Nischenseite blickst.

Domainregistrierung                                         

Wir konnten nachdem wir unser Keyword ausgesucht haben auch direkt eine passende Domain registrieren. Wann wir sie genau bekannt geben, entscheiden wir spontan.

Wir haben in unserem Fall noch nach einer Exact-Match-Domain gesucht, und auch mit kleiner Abweichung gefunden.

Aber ich würde mir da keine Sorgen machen, wenn es einfach ein Wort ist, was mit dem Thema assoziiert wird. Der Faktor Domain ist lange nicht mehr so wichtig wie vor einigen Jahren noch, was SEO angeht.

Das alles haben wir am ersten Tag erledigen können. Zeitlich gut im Plan!

Webhosting und WordPress

Für Webhosting nutze ich für alle meine Seiten (inklusive LBN) bis auf wenige Ausnahmen nur noch All-Inkl. Das ist ein Affiliate Link. Ich bekomme eine Provision, wenn du diesen Link nutzt, ohne dass du mehr bezahlen musst.

Ich kann aber als voll zufriedener Kunde sagen: Das Hosting ist schnell, der Service und Support sind super und WordPress ist in weniger als 5 Minuten installiert. Schau es dir mal an, die ersten 3 Monate sind in der Regel sogar kostenlos.

WordPress haben wir natürlich direkt installiert und die Standardeinstellungen vorgenommen:

  • Suchmaschinen die Indexierung verbieten (EinstellungenàLesen)
  • Permalinks auf Beitragsname ändern (EinstellungenàPermalinks)
  • Unsere Basis-PlugIns installiert. (Eine Liste findest du in unserem kostenlosen Blogstarter-Kurs in unserer Sidebar)

Erster Content und erste Rankings!

Wir haben dann in den folgenden Tagen direkt die Seitenstruktur aufgebaut. Momentan läuft die Seite noch auf Genesis, wie LBN. Aber wir werden wahrscheinlich ein anderes Theme auswählen, da Genesis einiges an Arbeit kostet, um kleinere Details anzupassen.

Wir wollen es für die Nischenseite einfach halten und auch die Kosten niedrig halten. Mehr dazu später.

Nachdem wir die notwenigen Basis-Seiten (Kontakt, Impressum, Startseite) erstellt hatten, haben wir die Startseite bereits mit ein wenig Content gefüllt.

Und siehe da! Nach 2 Tagen ist zu unserem Hauptkeyword das erste Ranking da.

Nischenseiten-Challenge 2015 Woche #1

 

 

Platz 63!

Das ist doch ein schöner Start.

Das war es auch erstmal, was wir in der ersten Woche erledigt haben.

Die Woche in Zahlen: Ich lasse die Hosen runter! 😛

Nischenseiten-Challenge-2015-Zahlen-der-Woche #1

Also um das kurz festzuhalten: Der Typ da in der "bayrischen Unterhose" wie Mark sie nennt, soll ich sein. Damit will ich nur sagen: Ich will dir wirklich alle Infos, Statistiken und Zahlen geben, damit du so viel wie möglich mitbekommst von unserer Vorgehensweise! Also wortwörtlich die Hosen runterlassen!

Kosten

Die einzigen Kosten belaufen sich für uns auf ca. 5€ im Monat für das Webhosting bei All-Inkl

Arbeitsaufwand

Zeitlich war es für mich echt schwer einzuschätzen.

Ich versinke gern mal für ein paar Stunden, wenn ich richtig in der Arbeit stecke. Mark geht das ähnlich. Wir haben außerdem unsere Stunden einzeln eingerechnet.Also wenn Mark und ich zusammen 2 Stunden gearbeitet haben, zählen wir es fairerweise als 4 Stunden.

Rankings

Ich habe mich dafür entschieden euch auch jede Woche ein Ranking für unser Hauptkeyword zu zeigen, damit ihr auch diesen Fortschritt verfolgen könnt.

Der Platz 63 in der ersten Woche ist natürlich schön für's Auge aber wir machen uns da nichts vor. Ranking-Sprünge sind in dieser Phase nichts besonderes.

Sie sagen nicht wirklich was über die Qualität unserer Seite aus. Wenn man es denn schon Seite nennen will. ;-P

Insofern: Augen runter und weiterarbeiten!

Aufgaben für die nächste Woche

In der kommenden Woche wollen wir weiter am Content arbeiten. Das beinhaltet:

  • Zielgruppe recherchieren und kennenlernen
     
  • Website-Struktur erarbeiten
     
  • Sinnvolle Produkt-Vorstellung erarbeiten
     
  • Evtl. einige erste Artikel schreiben

Damit sollten wir gut zu tun haben und vielleicht sehen wir ja schon eine Steigerung in den Rankings.

Wenn du Fragen und besonders Anregungen für diesen wichtigen Part im Projekt hast, freue ich mich auf deinen Kommentar.

Bis nächste Woche!

Dennis

Über den Autor

Dennis Schrader

Dennis Schrader

Hi ich bin Dennis. Ich bin auf LBN dafür zuständig, dich mit Mehrwert zu bombardieren und dir zu zeigen, wie du das auch mit deinen Lesern machen kannst. Leser sollen zu Fans werden! Schreib mir auf Twitter wie ich mich mache! Hier unten Rechts ist der Link. Keine Faulheit, bitte!

11 Kommentare

Schreibe einen Kommentar